22. Juni 2022

Programm

13:00
13:10
Begrüssung durch die Webinarleitung
13:10
13:40
Referat
Wichtigste Entscheide des Bundesgerichts 2022 – Schwerpunkt prozessuale Themen

 

Nebenintervention eines einzelnen Erben in einem Verfahren zur Behebung eines Organisationsmangels in einer sich im Nachlass befindlichen Aktiengesellschaft

  • Unter welchen Voraussetzungen können einzelne Erben als Nebenintervenient an einem Prozess teilnehmen?
  • Wann ist ein Erbe ein abhängiger und wann ein unabhängiger Nebenintervenient?

Aktivlegitimation und schutzwürdiges Interesse eines einzelnen Erben in Verfahren betreffend mietrechtlichen Kündigungsschutz

  • Was ist in Bezug auf die Abgrenzung zwischen dem geltend zu machenden schutzwürdigen Interessen und der Aktivlegitimation eines einzelnen Erben im mietrechtlichen Kündigungsschutzverfahren zu beachten?
  • Wann ist ein einzelner Erbe zur Anfechtung einer mietrechtlichen Kündigung aktivlegitimiert?

Möglichkeiten zur Anfechtung von Entscheiden im Schlichtungsverfahren

  • Wann können Entscheide der Schlichtungsbehörde selbständig angefochten werden und wann sind etwaige Verfahrensmängel im darauffolgenden Hauptverfahren geltend zu machen?
  • Welche Erkenntnisse offenbart die Rechtsprechung in Bezug auf im Schlichtungsverfahren zu stellende Verfahrensanträge?

Gerichtskostenvorschuss

  • Besteht ein Anspruch darauf, den in erbrechtlichen Verfahren oft hohen Gerichtskostenvorschuss in Raten zu bezahlen

 

13:40
13:50

Fragen

13:50
14:20
Referat
Wichtigste Entscheide des Bundesgerichts 2022 – Schwerpunkt materiellrechtliche Themen

 

Neues zur Erbunwürdigkeit

  • Wie wendet das Gericht die Voraussetzungen zur Geltendmachung der Erbunwürdigkeit in der Praxis an?
  • Was ist in der Beratung zu beachten in Bezug auf Aufklärungspflichten von Vertrauenspersonen über etwaige Interessenkonflikte?

Testamentswiderruf aufgrund eines später errichteten Testaments

  • Wann gilt ein Testament aufgrund eines später errichteten Testaments als widerrufen?
  • Wo bestehen Unklarheiten und Fallstricke, die es zu identifizieren und beachten gilt?
  • Was gilt es in der Beratung bei zeitlich aufeinanderfolgenden letztwilligen Verfügungen zu beachten?

Internationale Sachverhalte ohne Anknüpfungspunkte zur Schweiz: Einlassung und Unzuständigkeitseinrede im Zusammenhang mit einer Ungültigkeitsklage sowie Anwendung ausländischen Rechts

  • Ist eine Einlassung in Bezug auf erbrechtliche Klagen, die keinen Bezug zur Schweiz haben, möglich?
  • Wann ist von einer der Einlassung zugänglichen vermögensrechtlichen Streitigkeiten auszugehen und wann von einer der Einlassung unzugänglichen Statusfrage?
  • Was ist bei der Anwendung ausländischen Rechts in einem Schweizer Verfahren zu beachten?

 

14:20
14:30

Fragen